Professionelle Glättmittel für optimale Abdichtung & Verarbeitung von Dichtstoffen

Glättmittel sind unverzichtbare Helfer, wenn es darum geht, Dichtstoffe gleichmäßig und professionell zu verarbeiten. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte über die Verwendung von Glättmitteln in verschiedenen Anwendungsbereichen und erhalten wertvolle Tipps zur richtigen Anwendung.

Jetzt passendes Glättmittel auswählen und online bestellen

Filter
illbruck AA301 Glättmittel-Spray 750ml
I394792
 AnwendungsbereichAA301 Glättmittel Spray ist speziell zur Oberflächenglättung von illbruck Dichtstoffen geeignet. AA301 steht bereits anwendungsfertig in der Sprühflasche zur Verfügung. Eine zusätzliche Verdünnung mit Wasser ist nicht erforderlich.Produktvorteile -pH-neutral -GeruchsarmAusführungAA301 wird als 750 ml Sprühflasche geliefert. 

Inhalt: 750 ml (7,85 €* / 1000 ml)

5,89 €*
Sika® Abglättmittel N 1000ml
S4612
 Sika® Abglättmittel NSika® Abglättmittel N ist ein wasserbasierendes lösungsmittelfreies Hilfsmittel für Sikaflex® Produkte.AnwendungsgebieteSika® Abglättmittel N ist ein Hilfsmittel zum Glätten der Oberfläche frisch verarbeiteter Sikaflex® Kleb- und Dichtstoffe. Sika® Abglättmittel N ist verträglich mit Lacken und Farben.Produktmerkmale / Vorteile-neutral-hautfreundlich-verträglich mit Lacken und Farben-kein Auswaschen frischer Dicht-/KlebstoffeFarbefarbloseLieferform1 l Dose 

6,37 €*
Illbruck AA300 Glättmittel-Konzentrat 1000ml
I394791
Illbruck AA300 Glättmittel-KonzentratDas Illbruck AA300 Glättmittel Konzentrat ist speziell zurOberflächenglättung von illbruck Dichtstoffen geeignet.Produktvorteile:pH-neutralGeruchsarmHochergiebigHautschonendVorbereitung:Herstellung eines gebrauchsfähigen Glättmittels: AA300 Glättmittel Konzentrat muss vor der Anwendung mit Wasserim Mischverhältnis 1:30 verdünnt werden. Da die Verwendung von gewöhnlichem Wasser je nach Wasserqualität zuVerfärbungen auf dem Dichtstoff und im angrenzenden Bereich führen kann, empfehlen wir die Verdünnung mit 30Teilen vollentsalztem (VE) Wasser. Nach dem verdünnen ist das Glättmittel gebrauchsfertig. AA300 Glättmittel Konzentratdarf nicht unverdünnt eingesetzt werden.

16,95 €*
Sika® Abglättmittel N 5000ml
S26352
  Sika® Abglättmittel NSika® Abglättmittel N ist ein wasserbasierendes lösungsmittelfreies Hilfsmittel für Sikaflex® Produkte.AnwendungsgebieteSika® Abglättmittel N ist ein Hilfsmittel zum Glätten der Oberfläche frisch verarbeiteter Sikaflex® Kleb- und Dichtstoffe. Sika® Abglättmittel N ist verträglich mit Lacken und Farben.Produktmerkmale / Vorteile-neutral-hautfreundlich-verträglich mit Lacken und Farben-kein Auswaschen frischer Dicht-/KlebstoffeFarbefarbloseLieferform5 L Kanister  

Inhalt: 5000 ml (5,43 €* / 1000 ml)

27,16 €*

 

Einsatz von Glättmitteln in der Bauindustrie

Im Bauwesen sind Glättmittel ein wichtiger Bestandteil bei der Verarbeitung von Dichtstoffen wie Silikon, Acryl oder Polyurethan. Sie kommen zum Einsatz bei:

  • Fugenabdichtungen im Sanitärbereich
  • Küchenarbeitsplatten und Spülen
  • Fenster- und Türrahmen
  • Wand- und Bodenanschlussfugen

Glättmittel in der Automobilindustrie

Auch in der Automobilindustrie werden Glättmittel eingesetzt, um Dichtstoffe bei der Montage von Fahrzeugkomponenten zu verarbeiten. Anwendungsbereiche sind unter anderem:

  • Windschutzscheiben und Seitenscheiben
  • Türen und Kofferraumdeckel
  • Motor- und Getriebegehäuse
  • Fahrzeugbeleuchtung

Glättmittel in der Elektronikindustrie

In der Elektronikindustrie finden Glättmittel Anwendung bei der Verarbeitung von Dichtstoffen zum Schutz von Elektronikkomponenten und Gehäusen vor Feuchtigkeit und Staub. Einsatzgebiete sind zum Beispiel:

  • Leiterplatten und elektronische Bauteile
  • Steuergeräte und Schaltschränke
  • Kabeldurchführungen und Anschlussfugen

Tipps zur richtigen Anwendung von Glättmitteln

Um ein optimales Ergebnis bei der Verarbeitung von Dichtstoffen zu erzielen, sollten Sie die folgenden Hinweise beachten:

  1. Die richtige Menge an Glättmittel auftragen: Tragen Sie das Glättmittel in ausreichender Menge, aber nicht zu viel, auf die frisch aufgetragene Dichtmasse auf. Zu viel Glättmittel kann die Haftung des Dichtstoffs beeinträchtigen.

  2. Gleichmäßiges Glätten: Verwenden Sie ein Glättwerkzeug, wie z.B. einen Fugenglätter, um die Dichtmasse gleichmäßig entlang der Fuge zu verteilen. Achten Sie darauf, das Glättwerkzeug in einem kontinuierlichen Zug zu bewegen, um ein sauberes Ergebnis zu erzielen.

  3. Sauberes Arbeiten: Halten Sie das Glättwerkzeug sauber, indem Sie es regelmäßig mit einem Tuch oder Papiertuch abwischen. Dies verhindert, dass überschüssiges Glättmittel oder Dichtstoff auf andere Oberflächen übertragen wird.

  4. Aushärten des Dichtstoffs: Lassen Sie den Dichtstoff ausreichend aushärten, bevor Sie die behandelte Fläche belasten oder weiterverarbeiten. Die Aushärtezeit kann je nach Dichtstoff und Umgebungsbedingungen variieren.

Fazit

Glättmittel sind unverzichtbar.